2013-06-18_0084

Es ist schon einige Wochen her, dass ich Evelin und Sebastian an ihrem großen Tag begleitet habe. Und doch schaue ich mir noch heute einige Fotos immer und immer wieder an, obwohl die Bearbeitung der längst abgeschlossen ist. Woran liegt das? Es kann nicht ganz beschreiben. Aber die beiden haben mich ein wenig verzaubert und vor allem – Sebastian, du wirst es mir verzeihen 🙂 – das Lächeln der Braut hat mich an diesem Tag umgehauen. Wenn du lachst, dann strahlst du von innen, liebe Evelin – und das ist ganz wunderbar. Ich denke, wir sehen uns wieder. Bis dahin, macht es gut. Kai

Continue reading “Ein Lächeln, das verzaubert” »

Hallo ihr Heiratswütigen,
die Hochzeitssaison 2013 ist längst in vollem Gange und meine Paare für dieses Jahr wissen bereits, dass sie die Möglichkeit haben, ihre Hochzeit auf ganz besondere Weise in Erinnerung zu behalten. Aber auch den Paaren für 2014 und in weiterer Zukunft will ich diese schnieken Alben nicht vorenthalten und natürlich die Nase lang machen. Ich mag es schlicht und edel: genau aus diesem Grund habe ich mich für diese Alben entschieden. Sie kommen in einer dezenten und schicken Holzbox, die ebenso wie das Album ein Leinenüberzug hat. Und ebenso wie das Album, ziert auch die Box eine individuelle Prägung. Das Innenleben ist nicht weniger top: Die Fotos werden auf dickem Fotopapier (verschieden Varianten stehen zur Verfügung) ausbelichtet. Alles in allem eine wirklich tolle Möglichkeit, seine Hochzeitsfotos in den Händen zu halten und immer wieder zu betrachten – so ganz traditionell ohne Ipad, Iphone und was weiß der Geier mit was für einem Gerät. Aber seht selbst. LG, Kai.
2013-03-27_0001 Continue reading “Schnieke Hochzeitsalben” »

2013-02-07_0005Die Hochzeitssaison 2013 wirft ihre Schatten voraus. Die Termine stehen, der Kalender ist voll. Es hat sich in diesem Jahr ergeben, dass ich in einer Location besonders häufig bin. Ob ich das bezüglich mangelnder Abwechslung gut oder schlecht finde, weiß ich noch nicht genau. Fakt ist aber, dass das Schloss Saareck eine geile Location ist. Vom Stil und Ambiente her ist es absolut geschmackvoll und authentisch: Hier ist nichts auf Hochglanz getrimmt und dennoch ist es edel. Im Grunde hat man das Gefühl, als hause hier eine eine herrschaftliche Familie mit einer Schar von Angestellten. Dies Sofas, die Sessel – alles sieht tatsächlich benutzt aus – das ist in jedem Fall positiv gemeint. I like. Zugegeben: Wer totes Tier als Dekoration nicht mag, der wird sich hier nicht sonderlich wohl fühlen. Ich freue mich jedenfalls schon darauf, 2013 ein wenig häufiger hier vorbeizuschauen.

Continue reading “2013 is calling” »


Tja, was soll ich groß sagen? Ich bin selbst immernoch geplättet, wenn ich mir die Fotos dieser tollen Hochzeit von Sabrina und Dirk anschaue. Ein Riesenspaß war das und ein Brautpaar, das mich hinter der Kamera echt umgehauen hat. Das Brautpaarshooting – ein Traum, die Party – ein absoluter Hammer. Aber seht selbst. Stattgefunden hat das ganze im Angel’s Golfhotel St. Wendel, wo ich schon vor einiger Zeit als Hochzeitsfotograf unterwegs war (Klick). Dieses Mal entschied mich allerdings für eine andere Location, die – wie ich finde – sehr gerockt hat. Was später bei der Hochzeitsparty abging, war einfach nur phänomenal. Grandiose Stimmung und tanzen bis zum Abwinken. Selbst das obligatorische Hochzeitsspiel wurde zur Riesengaudi. Nicht zu vergessen der Überraschungsgast, eine Kabarettikone. Aber jetzt lasse ich Fotos sprechen, die Euch hoffentlich gefallen ;). Viele Grüße und ein schönes Wochenende. Kai.

Die Serie beginnt übrigens im Kräutergarten der Kirche, der sehr liebevoll und ganz im Zeichen der Bibel kreiert wurde. Jetzt aber!

Alle Bilder anschauen

Der Herbst ist im Anmarsch – und zwar auf dem Beschleunigungsstreifen. Während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich mit einem dicken Kapuzenpulli vor dem Rechner, weil ich mich noch sträube die Heizung anzuschalten und so der kalten Jahreszeit komplett die Vorherrschaft zu überlassen. Aber egal. Glücklichweise war es vor wenigen Wochen noch richtig warm, als ich im Romantikhotel Linslerhof als Hochzeitsfotograf unterwegs war. Der Linslerhof ist seit einigen Jahren die vielleicht renommierteste Hochzeitsadresse im Saarland und genaus so schnell ausgebucht wie ich 😉 Die hauseigene Kapelle, das Gestüt und das tolle Gelände verleihen dem Anwesen einen besonderen Charme. So, und jetzt macht euch einen Tee und schaut euch die Bilder an. Viele Grüße und bis bald, Kai.

Alle Bilder anschauen

Habe ich schonmal erwähnt, dass Kinder das beste an den Hochzeiten sind? Ich glaube, ja. Bei der Hochzeit von Kathrin und Marco gab es jedenfalls sehr viele Kinder. Ein ganz großes „Dreifach-Like“. Ob beim Essen, beim Rumtoben oder beim kleinen Ausflug mit dem „Hochzeitspferd“ – es hat sehr viel Spaß gemacht, die Knirpse zu begleiten. Und natürlich das Brautpaar, das mich kurzerhand auf eine Art Bauplatz schleppte, um die Hochzeitsfotos zu schießen. Gefällt mir ausgesprochen gut, was dabei herausgekommen ist. Desweiteren hätte ich Architektur- und Produktfotografie im Programm. Und habe ich das Pferd erwähnt? Ach ja, hab ich. Na ja, seht selbst. Viele Grüße und bis bald. Kai

 

Alle Bilder anschauen

Das Kloster Hornbach ist eine renommierte Adresse, wenn es um exklusive Hochzeitsfeiern geht. Und ja, es ist wirklich schön dort, aber auch sehr „busy“. Da es ein sehr großer Komplex ist, finden manchmal gleich zwei Hochzeiten gleichzeitig dort statt, so dass wirklich ein reges Treiben herrscht. Steffi, Michael und ich entschlossen uns jedenfalls dazu, für eine kurze Weile aus dem Kloster zu fliehen – nur kurz über die Grenze zu unseren französischen Nachbarn. Dort konnten wir in Ruhe Wein verköstigen (die beiden sind große Weinfans), Wolldinger begutachten und  die einfache aber schöne Landschaft genießen. Und ganz nebenbei haben wir – wie ich finde – ziemlich tolle Fotos zustande gebracht.

Guten Morgen! Einige Fotos der Hochzeit mit Steffi und Michael habe ich ja schon im bekanntesten der sozialen Netzwerke gepostet. Nun soll auch mein Blog in den Genuss eines kleinen Vorgeschmacks kommen. Die Reportage muss noch ein wenig auf sich warten lassen, das glückliche Brautpaar weilt gerade in Bali (Neid). Entstanden ist das Bild im schönen Frankreich – wenn auch nur mal eben einen Kilometer von der Grenze entfernt. Die Hochzeit fand im schönen Kloster Hornbach statt, für das Shooting wollte ich aber mehr Weite. Und so entschieden wir uns für die Natur und gegen die Klostermauern. Oh, ich muss los: Riesen-Familienfrühstück. Macht’s gut! Gefält euch das Bild?

Lange habe ich meinen Start in die Hochzeitssaison 2012 hinausgezögert. Viele Brautpaare musste ich enttäuschen, die sich von mir im Februar, März und April ablichten lassen wollten. Aber hey, manche Dinge sind größer und wichtiger. Die Geburt meiner wunderbaren Tochter hat mich blind alles in diesen Monaten absagen lassen – und das war gut so. Aber ich schweife ab… Hier soll es um OMELLI gehen. Das ist kein alter, versoffener Ire, sondern das sind die wunderbaren Olli und Melli. Einen besseren Startschuss hätte ich mir nicht wünschen können. Mit den beiden war es toll und es hat unglaublichen Spaß gemacht, die beiden an ihrem großen Tag zu begleiten. Und ich für meinen Teil kann sagen: Ich kam gut aus den Startlöchern, hielt das Tempo auf hohem Niveau und habe auf der Zielgeraden noch einmal Gas gegeben – oder so ähnlich.

getting_ready_1getting ready_2getting ready_3getting ready_3_b

Heute muss ein wenig Werbung sein – und zwar für einen Visitenkartenhersteller. Der kommt aus dem Vereinigten Königreich, nennt sich MOO und ist einfach genial. Aber warum auf die Insel, wenn es auch in der Region genug Anbieter von Visitenkarten gibt? Nun ja, was soll ich sagen. Es gibt sie und ich habs mit ihnen versucht. Mehrfach. Ehrenwort. Doch was mir an Qualität und Kundenservice untergekommen ist – na ja, reden wird nicht drüber. Oder zumindest nur ein bisschen. Nur soviel: Vielleicht hätte ich mir selbst welche auf mieses Papier malen sollen, das hätte womöglich mehr hergemacht. Und freundlicher zu mir selbst bin ich obendrein.

Jedenfalls bin ich irgendwann auf MOO gestoßen. Die Homepage überzeugte mich, also bestellte ich Probepack. Was soll ich sagen: Hammerteile, qualitativ einfach nicht zu toppen, richtig schön dickes Papier, das was abkann. Ja, und die abgerundeten Ecken, die haben einfach Stil. Und als meine Karten endlich mit der Post ankamen, war das einfach ein MOOhaaaaa-Gefühl. Es gibt also noch Anbieter, die wissen, wie man Visitenkarten macht. Schönes Ding.

Das Beste an MOO: Man kann ohne Aufpreis gleich mehrere Layouts machen lassen, so dass man zehn oder zwanzig verschiedene Karten hat. Sie sind vielleicht ein bisschen teurer als bei der Druckerer nebenan, aber Leute, das lohnt. Schließlich verteilt man Visitenkarten ja mit einem bestimmten Zweck. Und der wird nicht erfüllt mit diesen labbrigen, miesen Dingern. Ich kann MOO bedingungslos all denen empfehlen, die Wert auf ihren Auftritt nach außen hin legen. Für einen Fotografen allemal eine wichtige Sache. Im übrigen werde ich nicht von MOO gesponsert, noch nicht… Wer Fragen zu Moo und dem Design seiner Karten hat, kann sich gerne an mich wenden. Wobei auf der Seite eigentlich alles gut erklärt ist.

Visitenkarten von Moo CardsVisitenkarten von Moo cardsVisitenkarten von Moo cardsVisitenkarten von Moo cardsVisitenkarten von Moo cardsVisitenkarten von Moo cards

  • Über mich

    Mein Name ist Kai Forst. Ich lebe und arbeite in Saarbrücken. Mit Fotografie verbinde ich vor allem Menschen und ihre Emotionen. Auf Hochzeiten hat man von beidem eine Menge.

    Auf diesem Blog werde ich regelmäßig Fotos veröffentlichen - meistens von Hochzeiten, aber nicht nur. Wenn Ihnen meine Arbeit gefällt, können Sie mich buchen - für Hochzeiten aber auch für normale Porträtshootings. Ich arbeite nicht im Studio sondern ausschließlich "on Location".

    Besuchen Sie auch meineHomepage unter www.hochzeitsfotograf-saar.de.

    Kontakt: So erreichen Sie mich.