2014-06-04_0026

Die erste Hochzeit des Jahres ist immer etwas Besonderes. Kann ich’s noch? Klappt alles? Gelingt es mir, die Stimmung  und besondere Momente einzufangen? Nach den Wintermonaten der Hochzeitsabstinenz stelle ich mir jeden Jahr aufs Neue diese Fragen. Und so bin ich bei der ersten Reportages des Jahres eigentlich immer besonders aufgeregt. Eigentlich. Denn jedwede Nervosität verfliegt, wenn bereits im Vorfeld alles so easy und entspannt abläuft wie mit Sarah & Michael. Schon bei unserem ersten Treffen war mir, als würden wir uns schon wesentlich länger als nur ein paar Stunden kennen. Und im Grunde taten wir das: Denn dei beiden waren in den vergangenen Jahren bereits auf zwei Hochzeiten zu Gast, die ich fotografierte – und Sarah hat mich nach eigenen Angaben seitdem regelmäßig gestalked 🙂

Umso mehr freut es mich im übrigen, dass eben diese beiden „Ex-Paare“ von mir auch dieses Mal zugegen waren. Immer wieder schön, wenn man sich wieder sieht. Mit einem der Paare habe ich mich übrigens unter die Fotos gemogelt. Hätte ich allerdings geahnt, wie fertig ich darauf aussehe, hätte ich es wohl gelassen 😉 Man sieht mir eben die späte Stunde und die harte Arbeit an. Eine Rasur hätte auch nicht geschadet. Aber hey, wird sind ja nicht beim Schönheitswettbewerb. Hier wird gearbeitet 🙂

Die Hochzeit selbst war dann einfach nur „MEGA“. Wunderbare Menschen, grandiose Stimmung, eine tolle Zeremonie, eine koreanische Oma, die extra den weiten Weg auf sich genommen hat, um diesen Tag nicht zu verpassen, ein Hochzeitsshooting am Stammdönerladen und am Bordell :), unglaublich wunderbare Musiker – das Singer- und Songwriter-Duos Ian Fisher & The Present hat nicht nur mich geflashed und natürlich auch eine geile Party. C’mon, was will man mehr?

So, genug geschnackt. „Mitch & Fitch“, es war mir ein Fest. Und nun ab zu den Fotos und drückt dabei unbedingt auf den Play-Button für die musikalische Untermalung. Ich bin jetzt still.  Wer am Ende der Blogpost Feedback hinterlassen will, ist herzlich eingeladen. Viele Grüße und bis bald.  Kai

Continue reading “Hochzeitskickoff im Bordell und Dönerladen” »

  • Über mich

    Mein Name ist Kai Forst. Ich lebe und arbeite in Saarbrücken. Mit Fotografie verbinde ich vor allem Menschen und ihre Emotionen. Auf Hochzeiten hat man von beidem eine Menge.

    Auf diesem Blog werde ich regelmäßig Fotos veröffentlichen - meistens von Hochzeiten, aber nicht nur. Wenn Ihnen meine Arbeit gefällt, können Sie mich buchen - für Hochzeiten aber auch für normale Porträtshootings. Ich arbeite nicht im Studio sondern ausschließlich "on Location".

    Besuchen Sie auch meineHomepage unter www.hochzeitsfotograf-saar.de.

    Kontakt: So erreichen Sie mich.