birte_flo_266_klein

Eine Hochzeit kann nicht genug Individualität und persönliche Note haben. Umso wunderbarer ist es, wenn die freie Zeremonie sowie die gesamte Feier mit all den tollen großen und kleinen Momenten und Aufmerksamkeiten auf dem familieneigenen Gelände stattfinden kann. Das ist schon etwas ganz besonderes und zugegeben auch etwas ganz Seltenes. Bei der Hochzeit von Birte und Flo hat die ganze Familie (und noch einige fleißige Helfer) mit angepackt und alles für den großen Tag herausgeputzt. Schat euch nur mal die festlich geschmückte Scheune an, die Limo-Station, die Candy-Bar, und und und.

Es war wirklich ein toller Tag mit einem wunderbar strahlenden Brautpaar und bezaubernden Gästen und einer herzlichen Familie. Besonders beeindruckend im Übrigen die Performance einer Horde „Kölner Mädche“, zu späterer Stunde 🙂 Aber seht selbst. Und übrigens: Falls ihr im nächsten Jahr heiraten wollt und auf der Suche nach einer wunderbaren Location seid, lasst es ich mich wissen. Gut möglich, dass künftig auch andere Paare künftig dort ein tolles Fest feiern dürfen 🙂 Auf bald,

Kai

Continue reading “Hochzeitsfotograf im Saarland” »

Alex

Allgemein

alex_008_klein

Es ist nun schon einige Wochen her, dass ich den Künstler Alexander Karle fotografiert habe. Neben den Fotos, die ich für ihn gemacht habe – inzwischen dürften mehrere tausend Postkarten mit seinem Antlitz in den saarländischen Cafés und Kneipen im Umlauf sein – verbindet uns eine lange Geschichte. Waren wir vor gut 20 Jahren ziemlich beste Freunde, sind wir inzwischen eigentlich nur noch entfernte Bekannte, die in den letzten beiden Dekaden nicht viel voneinander mitbekommen haben. Das Leben hat uns in seinem Kreisverkehr einfach an zwei verschiedenen Ausfahrten rausgewunken. Umso spannender fand ich unser Treffen, bei dem wir viel quatschten und ein paar Fotos machten.

Continue reading “Alex” »

my_new_001_blog

Vor einiger Zeit hatte ich einen Aufruf gestartet: Ich wollte abseits der Hochzeitshauptsaison mal wieder ein paar Portraits fotografieren. Ganz ehrlich: Ich habe nicht damit gerechnet, dass sich so viele bei mir über die verschiedenen Kanäle melden. Und da ich gerade aus Gründen sehr beschäftigt bin :), konnte ich nicht jedem Feedback geben, ob’s denn klappt oder nicht. Heißt aber nicht, dass ich nicht irgendwann bei euch anklopfe und wir für ein paar Fotos losziehen. So wie bei My. War eine spontane Sache ohne Vobereitung. Und ja, ich steh auf Kaupuzen :). Ich hoffe, euch gefallen die Ergebnisse. Ich mag sie sehr :).  Freue mich immer über Feedback. Auf bald.

Continue reading “Porträtsession mit My” »

2014-09-11_0005

„Light reflects from your shadow. It is more than I thought could exist. You move through the room, like breathing was easy. If someone believed me, they would be as in love with you as I am“ (The XX, Angels).

Ich bin kein religiöser Mensch und kann mit der Kirche als Institution wenig anfangen. Und doch ist es immer und immer wieder die Kirche als Ort, an dem ich kurz sprachlos werde und mich eine große Gänsehaut überzieht. Dann nämlich, wenn sich zwei Menschen vor dem Altar in die Augen blicken, die Tränen kullern und ihre Gefühle den ganzen Raum durchfluten und mich wie eine Welle erfassen. Ja, so war das auch bei Jocelyn & Till. Wir hatten unglaublich viel Spaß und ich bin froh, dass ich an eurem großen Tag an eurer Seite war. Viel Spaß mit den Fotos. Und klickt auf den Song, einer meiner Lieblingstitel 🙂

Continue reading “Hochzeit in Saarbrücken – Jocelyn & Till” »

2014-06-04_0026

Die erste Hochzeit des Jahres ist immer etwas Besonderes. Kann ich’s noch? Klappt alles? Gelingt es mir, die Stimmung  und besondere Momente einzufangen? Nach den Wintermonaten der Hochzeitsabstinenz stelle ich mir jeden Jahr aufs Neue diese Fragen. Und so bin ich bei der ersten Reportages des Jahres eigentlich immer besonders aufgeregt. Eigentlich. Denn jedwede Nervosität verfliegt, wenn bereits im Vorfeld alles so easy und entspannt abläuft wie mit Sarah & Michael. Schon bei unserem ersten Treffen war mir, als würden wir uns schon wesentlich länger als nur ein paar Stunden kennen. Und im Grunde taten wir das: Denn dei beiden waren in den vergangenen Jahren bereits auf zwei Hochzeiten zu Gast, die ich fotografierte – und Sarah hat mich nach eigenen Angaben seitdem regelmäßig gestalked 🙂

Umso mehr freut es mich im übrigen, dass eben diese beiden „Ex-Paare“ von mir auch dieses Mal zugegen waren. Immer wieder schön, wenn man sich wieder sieht. Mit einem der Paare habe ich mich übrigens unter die Fotos gemogelt. Hätte ich allerdings geahnt, wie fertig ich darauf aussehe, hätte ich es wohl gelassen 😉 Man sieht mir eben die späte Stunde und die harte Arbeit an. Eine Rasur hätte auch nicht geschadet. Aber hey, wird sind ja nicht beim Schönheitswettbewerb. Hier wird gearbeitet 🙂

Die Hochzeit selbst war dann einfach nur „MEGA“. Wunderbare Menschen, grandiose Stimmung, eine tolle Zeremonie, eine koreanische Oma, die extra den weiten Weg auf sich genommen hat, um diesen Tag nicht zu verpassen, ein Hochzeitsshooting am Stammdönerladen und am Bordell :), unglaublich wunderbare Musiker – das Singer- und Songwriter-Duos Ian Fisher & The Present hat nicht nur mich geflashed und natürlich auch eine geile Party. C’mon, was will man mehr?

So, genug geschnackt. „Mitch & Fitch“, es war mir ein Fest. Und nun ab zu den Fotos und drückt dabei unbedingt auf den Play-Button für die musikalische Untermalung. Ich bin jetzt still.  Wer am Ende der Blogpost Feedback hinterlassen will, ist herzlich eingeladen. Viele Grüße und bis bald.  Kai

Continue reading “Hochzeitskickoff im Bordell und Dönerladen” »

Vor einigen Monaten habe ich zwei Schauspieler im Doppelpack fotografiert. Johannes präsentierte ich ja bereits. Hier sind nun auch die Ergebnisse von Marlen. Dem tatort-affinen Fernsehzuschauer kommt sie vielleicht bekannt vor. Viel Spaß beim Anschauen!

2013-11-10_0014

Continue reading “Schauspielerporträts Part II” »

2013-12-05_0001

Vollgeschmierte Wände, Hinterhöfe, Straßen, Tunnel, Waschsalon – aber auch Natur, Wiesen und wilde, kleine Isländerhängste: Der Kontrast beim Brautpaarshoting war dieses Mal wirklich groß. Genauso mag ich es. Die Hochzeitsreportage von Caro und Robin begann für mich als urbanes „Heimspiel“ im „Nauwieser Viertel“, einem alternativen Wohnviertel mitten in Saarbrücken. Im Anschluss tummelten wir uns inmitten zahlreicher halbstarker Junghengste, die einen auf dicke Hose machten und nur schwer bis gar nicht unter Kontrolle zu bringen waren.  Also hieß es: mitten rein und Spaß dabei.  Am Ende haben wir alle zusammen gekuschelt 🙂

Der lange Tag dieser deutsch-italienischen Hochzeit endete für mich schließlich auf einem rauschenden Fest. Adriano Cellentano tanzte Hand in Hand mit den Clubgrößen unserer Zeit und der Fotograf – mittendrin statt nur dabei – hatte jede Menge Spaß. Schee wars.

Hier geht’s zu den restlichen Bildern

2013-04-22_0001Kinder, was soll ich sagen? Jeder hat es inzwischen mitbekommen: Der Frühling streckt seine Fühler aus – und ich find’s geil. Wer ja auch noch schöner. Mal wieder fehlt mir die Zeit, um „vernünftige“ Fotos zu machen, also mache ich das nebenbei beim Spazieren. Straßen, Häuser…. das alte Lied. Will gar nicht mehr erzählen. Bis demnächst: auf der Straße oder auf eurer Hochzeit, denn ich gehe einfach mal davon aus, dass ihr mich bucht 🙂

Continue reading “New Shots from the Blog” »

2013-03-04_0009
Wie oft habe ich schon Menschen passiert, die mich irgendwie faszinierten. Deren Geschichte ich erfahren und wissen wollte, warum sie gerade das tun, was sie tun. Und wie oft habe ich schon mit mir gerrungen – und verloren. Bin weitergegangen aus Feigheit, weil ich nicht wusste, wie ich die Person ansprechen sollte. Schließlich will ich niemanden beläsigen. Eben typisch deutsch oder wie der Straßenkünstler Arnaud sagt, typisch europäisch. „Wenn ich auf der Straße sitze und male, ernte ich ganz viele interessierte Blicke. Doch sobald ich diese Blicke erwidere, schauen sie weg. Es ist fast so, als hätten die Leute Angst vor mir.“ Ja, so ist das wohl. Jeder dürfte dieses Gefühl kennen. Doch die Neugierde bleibt – zumindest bei mir. Also steuere ich Arnaud und seinen wundervollen Hund Akka an und bin einfach mal nicht typisch deutsch. Ich setze mich zu ihnen auf die Straße, wir trinken Kaffee und unterhalten uns eine knappe Stunde über alles mögliche: Seine Kunst, sein Leben, seine Träume. Das hat mir gefallen. Und ich werde es wiederholen.

Continue reading “Arnaud und Akka” »

2013-02-02_0009Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was mich daran reizt, Häuser, Straßen, Fahrräder oder einfach alles mögliche, was mir über den Weg läuft, zu fotografieren. Zum einen weil ich einfach fotografieren möchte. Unn da ich aus Zeitgründen gerade eher nicht dazu komme „richtig“ zu fotografieren, mache ich eben Schnappschüsse beim Spazieren. Aber ganz ehrlich: Das macht mir einfach eine Menge Spaß. Klar, meistens ist es belangloses Zeug, aber ich mag’s. Zum anderen ist esaber wirklich eine tolle Möglichkeit im Training zu bleiben. Echt jetzt, das Auge muss in Übung bleiben. Und bei jedem Spaziergang fallen mir einige Dinge auf, die ich beim „echten“ Fotografieren berücksichtigen werde. Schnappschüsse haben eben einfach nur Vorteile. So, genug gefaselt. Bis die Tage. Kai

Continue reading “Streetfotografie… oder so ähnlich” »

  • Über mich

    Mein Name ist Kai Forst. Ich lebe und arbeite in Saarbrücken. Mit Fotografie verbinde ich vor allem Menschen und ihre Emotionen. Auf Hochzeiten hat man von beidem eine Menge.

    Auf diesem Blog werde ich regelmäßig Fotos veröffentlichen - meistens von Hochzeiten, aber nicht nur. Wenn Ihnen meine Arbeit gefällt, können Sie mich buchen - für Hochzeiten aber auch für normale Porträtshootings. Ich arbeite nicht im Studio sondern ausschließlich "on Location".

    Besuchen Sie auch meineHomepage unter www.hochzeitsfotograf-saar.de.

    Kontakt: So erreichen Sie mich.